Funktionsgymnastik

 

Unausgewogene Beanspruchung der Muskulatur im Rahmen einer sportlichen Betätigung oder der alltäglichen Arbeit führt zu einer muskulären Dysbalance, d.h. die einzelnen Muskelgruppen sind in ihrem Zusammenspiel nicht richtig aufeinander abgestimmt. Teilweise werden sogar die "Bewegungsmuskeln" von den verkürzten "Haltemuskeln" direkt reflektorisch gehemmt. Die Funktionsgymnastik soll durch richtige (funktionelle) Kräftigung und Dehnung eine muskuläre Balance herstellen. Durch die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, die Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit werden gute Voraussetzungen für die Ausübung anderer Sportarten geschaffen. 
Die Einheit wird mit Musik begleitet und besteht aus abwechselnd Kräftigung, Ausdauer und Dehnung

und im Anschluss für Spielbegeisterte eine halbe Stunde Hallenhockey.

Schau vorbei und mach mit.

 

 Foto Christian  

Vorturner:

Christian Baierl

Hartwig Schnellenberger

Wolfgang Baierl

Zum Seitenanfang